Laufergebnisse der letzten Wochen

Lichtenberg: Am 8.5. waren Kerstin und Ingo Winkler sowie Neumitglied Susan Marke-Kranz beim Lichtenberger Talsperrenlauf am Start. Für die Frauen waren 7,5km mit anspruchsvollem Profil zu bewältigen, die Männer hatten noch 1km mehr. Susan und Kerstin liefen nach 39:01min und 39:07min als gesamt 10. und 11. Frauen ins Ziel. Susan belegte damit Rang 1 in der W35, Kerstin wurde 3. in der W40. Bei Ingo lief es ebenfalls gut - 36:45min bedeuteten Gesamtrang 8 sowie den Sieg in der M50.
Freital: Am gleichen Tag nahm Janine Gasch beim "Lauf in den Frühling" in Freital die HM-Distanz in Angriff. Gut im Training stehend, kamen die 1:38:10 h für mich nicht überraschend. Zudem konnte sie sich über den 2. gesamtrang und den Sieg in der W35 freuen!
Heilbronn: Wolfram Lasch gönnte sich erneut die Teilnahme am Heilbronner Trollinger-HM, ebenfalls am 8.5. Der Lauf steht unter dem Motto "Laufen in Deutschlands größter Rotweinregion". Ob das der Grund für die erneute Teilnahme war, muss er uns erst noch berichten. Mit seiner Zeit von 1:35:01 h wurde er 5. in der M55.
Thum: Am Pfingssamstag fand traditionell der Thumer Pfingstlauf statt. Dieses Jahr verirrten sich nur 5 Läufer des CLV zu dieser Veranstaltung. Harald Peters wurde auf der anspruchsvollen 10km-Strecke 3. in der M55 in 45:31min, ich wurde 2. in der W30 (50:47min) und Kerstin Winkler leider undankbare 4. in der W40 (54:28min). Wolfram Lasch und Frank Bornemann gönnten sich diese Runde sogar zweimal. Wolfram siegte souverän in der M55 in 1:21:34 h, Frank wurde 5. in der M50 in 1:29:14 h.
Wechselburg: Am Samstag fand bei sommerlichen Temperaturen der "Trimm-Trab ins Grüne" in Wechselburg statt. Piet startete zunächst über 300m und wurde 2. in der M4/5 in 1:25min. Ich ging etwas später mit Kerstin und Ingo Winkler an den Start, wobei Kerstin für 5km zwei Runden zu absolvieren hatte und Ingo und ich für 10km folglich vier. Kerstin wurde 2. in der W40 in 24:18min. Ingo wurde gesamt 4. in 38:14min (1. M50), ich 1. in der W30 in 44:55min.
Herzlichen Glückwunsch allen Läufern bei diesen Veranstaltungen!


Stadtlauf Chemnitz mit CLV-Beteiligung

Sowohl auf der 10km-Strecke als auch auf der HM-Distanz kamen alle CLV-Starter ziemlich dicht beieinander ins Ziel: Katrin Wetzel 43:06min (6. gesamt, 2. W30), Tobias Reuther 43:48min (10. M45), Karoline Bauer 44:00min (8. gesamt, 3. W30), Marion Lorenz 44:16min (9. gesamt, 1. W45). Auf der HM-Distanz wäre eigentlich unser Neumitglied Marco Laue der schnellste CLV-Vertreter gewesen, wenn er kurz vorm Zieleinlauf nicht noch in eine weitere Runde geschickt worden wäre. Dieser Fehler kostete ihn drei bis vier Minuten und so überquerte er "erst" nach 1:32:10 h (6. M35) die Ziellinie - kurz hinter seinen Vereinskameraden Mario Rudert 1:30:41 h (4. M40) und Frank Bornemann 1:31:17 h (7. M50).
Leider haben dieses Jahr weder Startzeit noch Streckenlänge gestimmt - Sportschecklauf hat den Startern Wiedergutmachung versprochen... Schauen wir mal...


Janine Gasch mit Gesamtsieg in Oederan

Beim traditionell am 1. Mai stattfindenden Oederaner Lauftag rund um das Kleinerzgebirge gingen gleich zwei Gesamtsiege an weibliche Vertreter unseres Vereins: Sanna Schramm siegte bei den Mädchen über 500m und Janine lief nach anspruchsvollen 10km mit souveränem Vorsprung von über 2min nach 44:52min als erste Frau über die Ziellinie. Lukas Adam sicherte sich in der U14 über 2km den AK-Sieg in 7:26min. Sebastian Vogel gelang es dieses Mal sein Leistungsvermögen abzurufen. Er wurde auf der 5km-Strecke insgesamt 5. und siegte in der U16 in 20:08min vor seinem Vereinskamerd Nils Bartsch (22:06min). Herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen!


Ein Sonntag mit vielen sportlichen Möglichkeiten

Gestern hatten Sportbegeisterte die Qual der Wahl bei der Vielzahl der angebotenen Wettkämpfe. Wolfram Lasch und Jörg Heydemüller starteten beim Oberelbemarathon auf der HM-Distanz. Gut gekühlt und beinahe schauerfrei lief es bei Wolfram trotz Gegenwind laut eigener Aussage unerwartet gut. Mit seiner Zielzeit von 1:27:13 h blieb er deutlich unter 1:30 h. Platz 4 in der M 55 kann sich ebenso sehen lassen! Dann dürfen wir gespannt sein wie es bei ihm in 2 Wochen beim Trollinger HM laufen wird. Wir drücken die Daumen! Jörg läuft erst seit einem Jahr - da kann sich seine Zeit von 2:09:32 h doch sehen lassen!
Sören Schramm startete beim Leipzig-Marathon - natürlich auf der vollen Distanz, um sich auf den Supermarathon beim Rennsteiglauf vorzubereiten. Trotz der kühlen Temperaturen war er gut unterwegs und finishte nach 2:57:03 h als gesamt 25. und 4. in der M35.
Herzlichen Glückwunsch!

 


Armins Drängberglauf vom CLV gut besucht

Trotz schlechten Wetters waren 12 CLV-Vertreter in Leubsdorf beim Drängberglauf am Start. Sanna Schramm machte den Anfang. Sie wurde über 1,5km insgesamt 3. und siegte fast schon gewohnheitsgemäß in der U8 in 7:16 min. Lukas Adam setzte noch einen drauf - er sicherte sich über 3km sogar den Gesamtsieg in 12:33 min. Sebastian Vogel legte mit 21:00 min über 5km eine Punktlandung hin und wurde damit 3. in der U16. Die anspruchsvolle lange Strecke (10,6km) absolvierte aus unseren Reihen Thomas Richter am schnellsten. 43:41 min bedeuteten Gesamtrang 5 und den AK-Sieg in der M45. Weitere Podestplätze hagelte es für Ingo Winkler (46:02 min, 1. M50), Rico Bauer (46:19 min, 2. M35), Mario Rudert (49:16 min, 3. M40) und Harald Peters (49:19 min, 2. M55). André Knabe begleitete Vereinskameradin Tina Kutschki. Sie wurde in 53:28 min 5. Frau und belegte Rang 3 in der W20. Für mich war es der erste Lauf nach meinem mehrwöchigen Infekt und so gingen die 55:07 min völlig in Ordnung (2. W30). Für Kerstin Winkler war die Strecke Neuland. Nach 59:33 min im Nassen durfte sie sich verdient ins Trockene begeben!